Staatsarchiv Uri
Bahnhofstrasse 13, 6460 Altdorf
T 041 875 22 21
F 041 875 22 26
M staatsarchiv@ur.ch
Aktuelles Staatliche Akten Fotos Genealogie
Unser Betrieb Privatarchive Film und Ton Veranstaltungen
Ihr Besuch Sammlungen Kunst- und Kulturgut Musikalien
 
Nebenfonds
Privatarchive
Slg Graphica
Slg Bilddokumente
Slg Flugaufnahmen
Slg Post- und Ansichtskarten
Slg Film / Ton / Video
Slg Gebrauchsgrafik
Kochkunst und Tafelkultur
Slg Plakate und Anschläge
Slg Negative und Dias
Slg Mikroformen
Slg Digitale Datenträger
Slg Münzen und Medaillen





Archiv für Kochkunst und Tafelkultur

Privatbestände beinhalten immer Besonderes! Vieles ist bereits aus dem Namen eines Privatbestandes ersichtlich. Es gibt aber auch das Besondere im Besonderen! Nachfolgend ein paar Hinweise auf solche aussergewöhnliche Teilbestände:

Mit dem Nachlass Karl Iten (1931-2001) gelangte auch dessen "Archiv für Kochkunst und Tafelkultur" ins Staatsarchiv Uri. Dieses national bekannte Archiv besteht aus 707 Kochbüchern ab dem 16. Jahrhundert und aus einer umfangreichen Menu- bzw. Speisekarten-Sammlung. Die Speisekartensammlung umfasst Karten des 19. und 20. Jahrhunderts aus zahlreichen europäischen Ländern und der Hochseefahrt. Neben Speisefolgen des normalen Alltags liegen auch solche aus vielen Fürsten- und Königshäusern Europas vor, darunter von Königin Viktoria und Kaiser Wilhelm.

Die Fülle des "Archivs für Kochkunst und Tafelkultur" lassen die folgenden drei Publikationen von Karl Iten zumindest andeutungsweise erahnen:

- Tafelfreuden in Uri; Altdorf, 1986;
- Menu, Tafelkultur 1860- 1930,
  (Katalog zur Ausstellung im Wohnmuseum Bärengasse Zürich; Altdorf, 1984;
- 75 Jahre Wirteverein des Kantons Uri; Altdorf, 1986.

Die Speisekartensammlung - wie die Kochbuch-Sammlung - wird nach Möglichkeit punktuell ergänzt, um den Wert dieses Teilarchivs im Sinne des mit Originalen dokumentierten Wandels in diesem Bereich zu erhalten. Neu hinzugekommen sind so z.B. Speisekarten von Staatsessen zwischen Bundeskanzler Gerhard Schröder und Staatspräsident Jacques Chirac sowie eine grössere Serie des Wellness-Hotels Paradies in Latsch (Südtirol), die Einblicke in die gastronomischen Angebote eines beliebten Ferienziels heutiger Tage gewähren.

Speisekarten sind natürlich da und dort auch in andern Beständen privater und amtlicher Natur "versteckt" (offizielle Anlässe, Belegstücke von Einladungen etc.). Entscheidend wird der Gesamtbestand ergänzt durch die grösseren Bestände im Privatarchiv "Familie Tresch, Stern & Post, Amsteg" mit vielen Menukarten v.a. der beiden Hotels "Stern und Post" in Amsteg und "Pilatus" in Alpnachstad, aber auch aus vielen andern Betrieben, aus denen die weit verzweigte Hoteliers-Dynastie gastronomische Erinnerungen nach Hause brachte. Weiter zum "Archiv für Kochkunst und Tafelkultur" gehört das Privatarchiv von Henry Haller (P-158), der als Koch im Weissen Haus, mehrere amerikanische Präsidenten kulinarisch verwöhnte.

Liste der Kochbuch-Sammlung

(bis Nr. 707 Originalbestand Iten; ab Nr. 708 Neuzugänge)

> Archivkatalog
    

Copyright: Staatsarchiv Uri, Altdorf / Letzte Aktualisierung: 19.10.2016